Mein Name ist Manfred Glanemann und ich lebe mit meiner Frau Simone in der Nähe von Münster in Westfalen. Auf dieser Seite möchte ich uns ein wenig vorstellen.

Solange ich zurückdenken kann, teile ich mein Leben mit Hunden. Als Kind liebte ich Cora, meine hübsche Spitzmischlingsdame. Nach ihrem Tod kam Anka in unsere Familie. Sie war ebenfalls ein Mischling, allerdings aus Schäferhund und Collie. Anka begleitete mich überall hin, sie war eine treue Seele.

Nachdem ich Zuhause ausgezogen war, war in der ersten Zeit nicht an die Anschaffung eines Hundes zu denken. Meine Frau Simone und ich waren beruflich eingespannt und unsere damalige Wohnung hatte keinen Garten.

1998 machten wir uns beruflich selbständig und zogen in ein Haus mit einem großen Garten. Es stand außer Frage, dass die erste Anschaffung ein Hund sein sollte. So machten wir uns auf die Suche. Es sollte ein Schäferhund sein. So fanden wir unsere Hannah. Sie war eine temperamentvolle schwarze Langstockhündin, die unser Leben bereicherte, bevor sie an einer Futtermittelallergie verstarb. Sie sollte nicht unsere einzige Hündin bleiben. Wir träumten von einem kleinen Rudel…

Mittlerweile teilen wir unser Leben mit vier Altdeutschen Schäferhunden. Diese Rasse ist deutlich weniger triebstark als SV-Schäferhunde. Sie eignet sich wunderbar als Familienhund und als treuer Begleiter im Alltag.
Meine Frau und ich legen großen Wert darauf, dass unserer Hunde ein möglichst artgerechtes Dasein führen. So gehen wir täglich ausgiebig in der Natur spazieren, wo sich alle Hunde (auch ohne Leine) austoben dürfen.
Unsere Hunde sind artgerecht nach Rudelkonzepten von Jan Fennell be- und erzogen. Sie sind wachsam und wir sind sicher, dass sie uns im Ernstfall mit ihrem Leben verteidigen würden.
Die Schutzhund-Ausbildung lehnen wir für unser Rudel ab. Unsere Hunde werden von uns in einem Maße beschäftigt, das eine zusätzliche körperliche uns geistige Forderung auf dem Hundeplatz unnötig macht. Wir sind fest überzeugt, dass ein artgerecht be- und erzogener Hund im Ernstfall alles für sein Rudel und somit für seine Menschen tun wird.

In unserem Leben gibt es keine Zwingeranlagen. Unsere Hunde leben mit uns als Rudel in der Familie. Sie dürfen sich auf 250 Quadratmetern Wohn- und Bürofläche und auf einem 1000 Quadratmeter großen Grundstück frei bewegen.
Den Garten haben wir im Rahmen der Zucht unterteilt. 200 Quadratmeter stehen speziell unseren Welpen zur Verfügung. Es gibt dort ein welpengerechtes Gartenhaus mit gemütlichem Freisitz, ein Badezimmer mit Dusche und WC und jede Menge Platz zum Spielen, Buddeln und Weltentdecken…

Falls Sie nun neugierig auf unser Rudel und uns geworden sind, sind Sie herzlich willkommen uns zu besuchen.