Briefe:

[240] [239] [238] [237] [236] [235] [234] [233] [232] [231]
Day1_Frame
Day2_Frame
Day6_Frame
Day5_Frame
Day4_Frame

Liebe Simone, lieber Manfred,

nachdem sich bei uns der erste Schock etwas gelegt hat, fällt es uns immer noch schwer zu begreifen was wir gelesen haben. Wir können Euch gar nicht sagen wie unsagbar leid es uns tut,  dass Ihr diese Entscheidungen treffen musstet.  Alleine, dass Ihr jetzt auch noch für Bube und Fee ein neues zu Hause suchen müsst, treibt uns immer wieder die Tränen in die Augen. Auch wenn wir wissen, dass Ihr nur das Beste für diese beiden wundervollen Hunde wollt können wir nur erahnen in welchem Gefühlschaos Ihr sicherlich immer noch steckt und wie unvorstellbar schwer Euch letztendlich dieser Schritt gefallen sein muss.

Wir hoffen inständig, dass es wirklich nur eine ZuchtPAUSE !!!!  ist. Was sollen wir denn sonst ohne Euch machen?? Wir haben mit unserer Dayna einen so tollen Hund von Euch bekommen und es war für uns ganz schnell klar, dass wir, nicht jetzt, aber in 2-3 Jahren noch eine zweite schwarze Lady in unser kleines Rudel aufnehmen wollen und ein anderer Welpe als einer „vom Nachthimmel“ kam da für uns nie in Frage. Ihr habt nicht nur großartige Hunde gezüchtet sondern seid auch immer für uns da gewesen und wir haben uns bei Euch einfach immer so gut verstanden und aufgehoben gefühlt. Wir sind nicht nur stolz und glücklich, dass unserer Dayna bei uns ist, sondern auch, dass wir zwei wunderbare Menschen kennengelernt haben.

Um Euch zu zeigen was für ein toller und wunderschöner Hund unsere Dayna geworden ist schicken wir Euch noch ein paar von den neusten Bildern. Unsere Süße war jetzt das 3. Mal läufig und danach ist aus dem Wirbelwind plötzlich eine richtige erwachsene und ausgeglichene Lady geworden. 

Viele liebe Grüße und fühlt Euch ganz herzlich und fest gedrückt.

Karola, Frank und Dayna

Day3_Frame
Line